Bauformen

Verschiedene Bauformen für Hörgeräte

HdO-Gerät (Hinter-dem-Ohr-Gerät)

  • mit Ohrpassstück (Secret Ear - SE) eignet sich zum Ausgleich aller Arten von Schwerhörigkeiten, besonders für mittel bis hochgradige Hörverluste. Dies ist die klassiche und bewährte Bauform seit Jahrzehnten.
  • mit Dünnschlauch ist als optisch attraktivere Variante zum Ausgleich eines Hochtonhörverlustes empfehlenswert. 
  • mit externem Hörer auch Receiver-in-the-canal-Geräte (RIC-Geräte) genannt, werden Hörsysteme mit Ex- Hörer (externen Hörer) bezeichnet. Durch einen in den Gehörgang ausgelagerten Lautsprecher wird Ihr natürliches Hören unterstützt und sorgt zusätzlich durch eine kleinere Bauform für eine hohe Aktezptanz bei Erstanwendern. Diese Bauform ist für leichte und mittlere Hörbeeinträchtigungen geeignet. Unter Zuhilfenahme eines speziellen Ohrpasstückes können sogar hochgradige Hörverluste, wie z.B. eine WHO4, versorgt werden.

IDO-Gerät (In-dem-Ohr-Gerät)

Eine individuelle, kosmetisch ansprechende Lösung (Schale) bieten die nahezu unsichtbaren Hörsysteme, die im Gehörgang verschwinden. Ideal für breitbandige, leichte bis hochgradige Hörminderungen. Die Hörlösung hängt von einigen Faktoren ab z.B. Größe und Beschaffenheit Ihres Gehörgangs. 

Im-Ohr-Hörysteme lassen sich in verschiedene Kategorien einteilen: 

  • ITE (In-the-Ear) umgangssprachlich unter Akustikern oft als "Concha-Hörgerät" bezeichnet. Die optisch auffälligste Bauform von Im-Ohr-Hörgeräten, weil die Ohrmuschel (lat. Concha) komplett ausgefüllt wird. Heutzutage nur noch äußerst selten, weil diese durch modernere Formen verdrängt wurde. 
  • ITC (In-the-Canal) diese werden auch "Gehörgangsgeräte" genannt. Die Ohrmuschel (Concha) bleibt frei und das Hörsystem schließt mit der vorderen Kante des Gehörgangs ab. Für andere Personen kaum sichtbar.
  • CIC (Completely-in-the-Canal) wie der Name sagt, komplett im Gehörgang und so klein, dass es nur noch mit einem Nylonzugfaden aus dem Gehörgang gezogen werden kann.
  • IIC (Invisible-in-the-Canal) tief und versteckt im Gehörgang sitzend. Diese kleinste Bauform ist nahezu unsichbare Lösung und wird auch mit einem Zugfaden aus dem Gehörgang geholt.

Um die beste Hörlösung für Sie persönlich zu ermitteln, kontaktieren Sie uns unverbindlich in der für Sie am besten erreichbaren Filiale.